PageSpeed und YSlow Test

Seit mittlerweile mehr als 2 Jahren hat Google bekannt gegeben, dass die Geschwindigkeit einer Webseite Auswirkungen auf das Google Ranking hat. Je kürzer die Auslieferungszeit der Webseite ist, desto besser.

Dies hat nicht nur Usability-Gründe! Kein Besucher wartet gerne Ewigkeiten bis die Webseite ausgeliefert ist. Eine Webseite mit einer geringen Ladezeit verringert also die Absprungrate. Die Absprungrate ist ebenfalls ein Ranking Faktor und spielt für Google auch im Jahr 2014 eine wichtige Rolle.

Google liebt Speed

Google liebt es, wenn Webseiten die Daten schnell ausliefern und hat dafür eigens ein Werkzeug mit dem Namen Google PageSpeed entwickelt.

Google PageSpeed analysiert eine Webseite nach diversen Performance Kriterien und bewertet diese. Google PageSpeed ist in den Entwickertools von Google Chrome integriert oder kann über die Webmaster-Tools aufgerufen werden.

PageSpeed Kriterien

Kriterien für einen vernünftigen PageSpeed gibt es ohne Ende. Google PageSpeed analysiert die Webseite und schlägt daraufhin Tipps vor, wie man sein PageSpeed Score verbessern kann.

Hier eine Auflistung der PageSpeed Kriterien:

PageSpeed Insights Kriterien

  • Wichtige Anforderungen vorab laden
  • Serverantwortzeiten reduzieren (TTFB)
  • Nicht verwendete CSS entfernen
  • Darauf achten, dass der Text während der Webfont-Ladevorgänge sichtbar bleibt
  • Aufwand für Hauptthread minimieren
  • Ausführungszeit von JavaScript reduzieren
  • Tiefe kritischer Anforderungen minimieren
  • Keep request counts low and transfer sizes small
  • Ressourcen beseitigen, die das Rendering blockieren
  • Bilder richtig dimensionieren
  • Nicht sichtbare Bilder aufschieben
  • CSS komprimieren
  • JavaScript komprimieren
  • Bilder effizient codieren
  • Bilder in modernen Formaten bereitstellen
  • Textkomprimierung aktivieren
  • Vorverbindung zu erforderlichen Ursprüngen aufbauen
  • Mehrere Weiterleitungen auf die Seite vermeiden
  • Videoformate für animierte Inhalte verwenden
  • Vermeidet sehr große Netzwerknutzlasten
  • Verwendet eine effiziente Cache-Richtlinie für statische Inhalte
  • Vermeidet eine übermäßige DOM-Größe
  • Markierungen und Messungen für das Nutzertiming

Schneller Webserver

Oft kann ein Webseiten Betreiber nichts an der Infrastruktur seines Servers ändern. Der Server kann aber gerade bei Billighostern eine Performance-Bremse sein.

Webserver Speedtest

Unter folgender Domain kann man die Geschwindigkeit seines Webservers testen lassen. Das Online-Tool von Pagespeed.de zeigt an wie lange der Webserver mit der Auslieferung gebraucht hat.

Performance Test von pagespeed.de für die Domain seo-head

Performance Test vom Webserver für seo-head.de

All-Inkl – Webhosting

Das in meinen Augen aktuell beste Webhosting kommt von All-Inkl. Die Server sind nicht nur schnell, sondern auch super einfach zu konfigurieren. Zudem ist der Support absolut weltklasse. Man bekommt sehr schnell Antwort auf E-Mails und ebenso schnell jemanden ans Telefon. Und das alles zu top Preisen. Ich kann All-Inkl uneingeschränkt empfehlen und kann Dir nur den Rat geben, Dein Webhosting dorthin umzuziehen.

All-Inkl Webhosting, Server, Domains

Ich hoste meine Webprojekte seit Jahren bei All-Inkl und habe noch nie größere Probleme gehabt. Die Webhosting-Angebote von All-Inkl starten bei 4,95 € pro Monat inkl. 3 Domains.

 

 

7 Kommentare
  1. Reik Pinnow sagte:

    Gibts es eine Möglichkeit abzuschätzen wieviel positive Veränderung auf den Pagespeed zu erwarten sind wenn die aufgezählten Kriterien umgesetzt werden?
    Wir haben einen anscheinend nicht sehr kurzen Code.
    Die Bilder CSS ect stehen also eher im kleineren Verhältnis zum Code selbst.
    Welche Programmiersprache bietet denn die Möglichkeit einen kleineren Code zu erstellen bei selben Funktionalitäten der Seite?

    Antworten
    • SEO-Head sagte:

      Hallo Reik,

      aktuelle Content-Management-Systeme wie WordPress, Joomla oder Typo3 bieten bei richtiger Serverkonfiguration alle eine ausreichende Leistung an.

      Viele Grüße
      Dein Team von SEO Head

      Antworten
  2. Reik Pinnow sagte:

    vielen Dank für den aufschlußreichen Artikel. Der Server ist also wichtig, das Komprimierungsverfahren anscheinend auch!
    Meine Frage: Müßte der 2 Teil des Artikels nicht zwingend eine Empfehlung sein welche Server/Anbieter die optimalen Partner für das Hosting der Website sind? Die verschiedenen Anbieter & Hostingpakete bürgen nicht immer gleich die optimale Plattform, oder?

    Antworten
    • SEO-Head sagte:

      Hallo Reik,

      entschuldige unsere lange Antwortzeit, aber auch wir machen über Ostern mal Urlaub.

      Zu deiner Frage: Im Artikel empfehlen wir 2 verschiedene Hosting-Dienstleister, mit denen wir super Erfahrungen gemacht haben. Das betrifft nicht nur die Performance der Server, sondern auch den Support und die weitere technische Unterstützung.

      Viele Grüße
      Dein Team von SEO Head

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der Reihe Bessere Performance für ein höheres Google Ranking gehen wir auf die einzelnen Empfehlungen des Google PageSpeed genauer […]

  2. […] der Reihe Bessere Performance für ein höheres Google Ranking erläutern wir einzelne Faktoren des Google PageSpeed. Google führte den Google PageSpeed ein […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.